ACC | Release der Rennsim für PS5 & Xbox Series X für 2021 geplant

Reading Time: one minute

Nachdem sich Assetto Corsa Competizione auf dem PC als hochwertige Rennspiel-Simulation einen Namen machte, folgten im vergangenen Jahr Umsetzungen für die Xbox One und die PlayStation 4.


Aufgrund der betagten Hardware der alten Konsolen-Generation mussten jedoch vor allem im Bereich der Physik Abstriche hingenommen werden. Wie Kunos Simulazioni und die für die Konsolen-Portierung verantwortlichen Entwickler von D3T bekannt gaben, unternehmen die beiden Studios in diesem Jahr einen weiteren Anlauf und werden Assetto Corsa Competizione auf die neuen Konsolen portieren.


Abgesehen von der Tatsache, dass Assetto Corsa Competizione im Laufe des Kalenderjahres 2021 den Weg auf die PlayStation 5 sowie die Xbox Series X/S finden wird, wurden bisher jedoch keine weiteren Details zur Next-Gen-Umsetzung genannt. Wir können aber wohl davon ausgehen, dass neben grafischen Verbesserungen auch Optimierungen im Bereich der Physik geboten werden.


Quelle: assettocorsa.net


Assetto Corsa Competizione

Assetto Corsa Competizione (italienisch für "Rennaufbau", "Wettbewerb") ist ein Sportwagen-Rennsimulator, der vom italienischen Videospielentwickler Kunos Simulazioni entwickelt wurde. Das Spiel konzentriert sich auf GT3- und GT4-Autos und ist eine offiziell lizenzierte Simulation der 2018 und 2019 stattfindenden Blancpain GT Series-Saison Sprint und Endurance Cups sowie der Total 24 Hours of Spa und soll als Plattform für den Esport dienen. Kunos Simulazioni kündigte das Spiel am 21. Februar 2018 mit einer geplanten Steam Early Access-Veröffentlichung im Sommer 2018 an. Am 27. Juli 2018 wurde auf der Total 24 Hours of Spa 2018 SRO-Pressekonferenz ein Early Access-Veröffentlichungsdatum für den 12. September 2018 und eine Roadmap mit monatlichen Updates bis zur vollständigen Veröffentlichung im 1. Quartal 2019 enthüllt. Am 29. Mai 2019 wurde es aus dem Early Access heraus veröffentlicht.