ACC | COTA vervollständigt das American Track Pack von Assetto Corsa Competizione

Reading Time: 2 minutes

Heute hat Kunos Simulazioni offiziell den letzten Teil des dreiteiligen American Track Pack DLC für Assetto Corsa Competizione bestätigt. Der Circuit of the Americas (COTA) kommt zu den bereits angekündigten Strecken Indianapolis Motor Speedway und Watkins Glen hinzu.


Der Circuit of the Americas war von 2012 bis heute Austragungsort des Großen Preises der USA der Formel 1, nur 2020 fehlte er aufgrund von Covid. Die in Austin, Texas, gelegene Strecke weist einen Höhenunterschied von rund 41 Metern auf - am besten zu erkennen an der steilen Bremszone in Turn 1.


vracingnews.de/gallery/image/1226/ vracingnews.de/gallery/image/1228/


vracingnews.de/gallery/image/1225/ vracingnews.de/gallery/image/1227/


Zu den besonderen Merkmalen von COTA gehören der 77 m hohe Aussichtsturm, der kurvenreiche Hochgeschwindigkeitssektor im ersten Abschnitt und der überholfreundliche letzte Abschnitt. Auf der Strecke wurden bereits große Meisterschaften ausgetragen, darunter IndyCar, NASCAR und die australische V8-Supercars-Serie.


Obwohl der COTA in diesem Jahr nicht im Kalender der GT World Challenge America enthalten ist, war er über die Jahre hinweg ein regelmäßiger Bestandteil des amerikanischen GT-Rennsports - zuletzt in der Serie 2021 auf dem vollen 3,426 Meilen langen Grand Prix Circuit Layout.


Leider wird der American Track Pack DLC vorerst nur für die PC-Version von ACC verfügbar sein. Next-Gen-Konsolennutzer müssen auf die Portierung des umfangreichen Updates v1.8 warten, bevor neue DLCs - wie das Challengers Pack - veröffentlicht werden können. Das Konsolen-Update v1.8 wird im September erwartet.


Quelle: assettocorsa.net