Gran Turismo 7 | Update v1.27 bringt 5 neue Boliden und "Norwegen" als Scapes-Schauplatz

Reading Time: 14 minutes

Diejenigen, die an der viertägigen Werbeaktion im Zusammenhang mit dem Weltfinale der Gran Turismo World Series 2022 in Monaco teilnahmen und die Frage von Tag 4 richtig beantworteten, erhalten zudem ab 15. Dezember einen frühen Zugang zum Ferrari Vision Gran Turismo als Geschenk.


Für alle anderen wird der Ferrari Vision Gran Turismo ab dem 23. Dezember in Brand Central bei Ferrari erhältlich sein.




Ferrari Vision Gran Turismo


GT 7_Ferrari Vision Gran Turismo_1 GT 7_Ferrari Vision Gran Turismo_2 GT 7_Ferrari Vision Gran Turismo_3


GT 7_Ferrari Vision Gran Turismo_4 GT 7_Ferrari Vision Gran Turismo_6 GT 7_Ferrari Vision Gran Turismo_5


Der Ferrari Vision Gran Turismo ist das erste einsitzige Konzeptfahrzeug von Ferrari, das der Welt des virtuellen Motorsports gewidmet ist. Sein spektakuläres und futuristisches Design basiert auf dem unvergleichlichen Rennsport-Erbe des tänzelnden Pferdes. Der Ferrari Vision Gran Turismo schöpft seine Inspiration aus der faszinierenden Welt der erfolgreichen Ferrari-Sportprototypen der 1960er und 70er Jahre. Unter der hypermodernen Karosserie und den beeindruckenden Proportionen verbirgt sich die DNA von Meisterwerken wie dem Ferrari 330 P3 und dem 512 S. Die Architektur des Ferrari Vision Gran Turismo basiert auf einem fortschrittlichen aerodynamischen Design und ist mit der gleichen Motorarchitektur ausgestattet, die auch den Ferrari 499P antreibt. In diesem Fall wurde der Motor jedoch noch stärker gestaltet, um nicht weniger als 1.030 CV (1.015,8 BHP) bei 9.000 Umdrehungen pro Minute zu entwickeln, wobei zusätzliche 240 kW (321,5 BHP) durch drei Elektromotoren zur Verfügung stehen, einer an der Hinterachse und einer an jedem der Vorderräder.


Alfa Romeo Giulia GTAm '20


GT 7_Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20_1 GT 7_Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20_2 GT 7_Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20_3


GT 7_Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20_4 GT 7_Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20_5 GT 7_Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20_6


Die Giulia GTA und GTAm sind Sondermodelle der Giulia, die anlässlich des 110-jährigen Jubiläums der Gründung von Alfa Romeo im Jahr 2020 herausgebracht wurden. Basierend auf dem Hochleistungsmodell Quadrifoglio wurde die Performance für diese Jubiläumsausgaben noch weiter gesteigert. Die Leistung des 2,9-Liter-V6-Twin-Turbo-Motors wurde auf 532 PS erhöht. Durch die Verwendung von Leichtbaumaterialien im gesamten Fahrzeug konnte das Gewicht um 100 kg gesenkt werden, und die vordere und hintere Spurweite wurde um 50 mm vergrössert, um den effektiven Radstand zu verkürzen, was zu einer deutlichen Verbesserung des Handlings führt. Darüber hinaus verfügt das Auto über vergrösserte vordere Kotflügel und gewölbte Kotflügel am Heck sowie über mehrere aerodynamische Teile, die in Zusammenarbeit mit Alfa Romeos F1-Partner Sauber entwickelt wurden.


Bugatti Chiron '16


GT 7_Bugatti Chiron ‘16_1 GT 7_Bugatti Chiron ‘16_2 GT 7_Bugatti Chiron ‘16_3


GT 7_Bugatti Chiron ‘16_4 GT 7_Bugatti Chiron ‘16_5 GT 7_Bugatti Chiron ‘16_6


Der Chiron ist ein Supersportwagen, der 2016 von Bugatti vorgestellt wurde. Dieses limitierte Produktionsmodell wurde als Nachfolger des Veyron eingeführt und ist weltweit in einer Auflage von 500 Stück erhältlich. Das Exterieur zeichnet sich durch grosse C-förmige Linien aus, die die Kabine umschliessen und als Lufteinlässe dienen. Die akzentuierte Mittellinie ist vom Typ 57 Atlantic Coupe inspiriert und erhöht die Stabilität auf der Geraden. Das Kohlefaser-Chassis bietet die gleiche Steifigkeit wie ein LMP1-Rennwagen und beherbergt einen 8L W16 Quad-Turbo-Motor. Dieser Motor wurde seit der Veyron-Iteration umfangreich getunt und erreicht eine maximale Leistung von 1.499,8 PS und ein maximales Drehmoment von 1599,5 Nm. Der Wagen kann in 2,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und ein Vorserienprototyp erreichte eine Höchstgeschwindigkeit von rund 490 km/h.


Chevrolet Corvette C8 Stingray '20


GT 7_Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20_1 GT 7_Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20_2 GT 7_Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20_3


GT 7_Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20_4 GT 7_Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20_5 GT 7_Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20_6


Die Chevrolet Corvette, der Inbegriff des amerikanischen Sportwagens, erfuhr 2019 eine historische Veränderung. Die in diesem Jahr eingeführte achte Generation der Corvette war die erste in der Reihe, die ein Midship-Layout verwendete. Die ikonische lange Nase des Chevrolet ist nicht mehr zu sehen, und da die Kabine nach vorne gerückt ist, passt sich die Karosserie dem klassischen Midship-Profil an. Der V8-Motor im Herzen des Wagens ist ein Small Block LT2 der neuen Generation, der aus dem LT1-Motor der vorherigen Generation des C7 entwickelt wurde. Mit einem Hubraum von 6,2 Litern leistet er 501,9 PS/637,4 Nm und verfügt zudem über kraftstoffsparende Funktionen wie die Zylinderabschaltung. Das Getriebe ist nur noch als 8-Gang-Doppelkupplungsautomatik erhältlich, kann aber auch manuell über Schaltwippen am Lenkrad bedient werden.Durch die Verlegung des Motorraums in den hinteren Teil der Kabine hat sich die neue Generation der Corvette als Konkurrent mit aussergewöhnlichen Leistungen im GT-Rennsport erwiesen.


Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) '95


GT 7_Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95_1 GT 7_Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95_2 GT 7_Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95_3


GT 7_Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95_4 GT 7_Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95_6 GT 7_Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95_5


Nachdem Toyota 1993 mit dem ST185 den Doppeltitel in der Fahrer- und Hersteller-Meisterschaft errungen hatte, stellte das Unternehmen im folgenden Jahr den neuen ST205 Celica vor, um noch mehr Siege zu erzielen. Obwohl die neue Celica eine grössere Karosserie hatte, war die Gewichtsverteilung aufgrund der verbesserten Stabilität durch den vergrösserten Radstand und die grössere Radspur besser. Das Werksteam TTE war von Anfang an an der Entwicklung beteiligt und leistete einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung der Aerodynamik und der Kühlung. 1995 trat der Celica als vollwertiger Teilnehmer bei der Tour de Corse an und kämpfte mit dem neu verbesserten Subaru Impreza. Didier Auriol gelang es, den ersten Sieg in der vierten Runde des Rennens einzufahren. Obwohl Toyota weiterhin von Problemen mit der Super-Federbein-Aufhängung geplagt wurde, fuhr das Team die ganze Saison hindurch Rennen und entwickelte Verbesserungen, um das Handicap zu überwinden.Auch wenn er nur für eine kurze Zeit aktiv war, prägte sich die galante Silhouette dieser Maschine in die Herzen vieler Fans ein.


„Norwegen“ wurde als empfohlene Kuration zu Scapes hinzugefügt


GT 7_Scapes_Norwegen


Changelog Gran Turismo 7 v1.27


Implementierte Hauptfunktionen


1. Fahrzeuge

  • Folgende fünf neue Fahrzeuge wurden hinzugefügt:
    • Alfa Romeo Giulia GTAm ‘20
    • Bugatti Chiron ‘16
    • Chevrolet Corvette C8 Stingray ‘20
    • Ferrari Vision Gran Turismo
    • Toyota Celica GT-FOUR Rally Car (ST205) ‘95 (ab 15. Dezember erhältlich bei „Legendäre Autos“)

Der Ferrari Vision Gran Turismo wird ab dem 23. Dezember in Brand Central erhältlich sein. Spieler, die die Frage für Tag 4 der Zuschauergeschenk-Aktion des Weltfinales richtig beantwortet haben, erhalten ab dem 15. Dezember Vorabzugang zum Auto.


2. Café

Die folgenden zwei Extra-Menüs wurden hinzugefügt:

  • Extra-Menü Nr. 14: „Sammlung: BMWs mit Reihensechszylinder“ (ab Sammlerstufe 37 und höher)
  • Extra-Menü Nr. 15: „Sammlung: Bugatti“ (ab Sammlerstufe 43 und höher)

Die neuen Menübücher und Extra-Menüs erscheinen, wenn Spieler das Spiel beendet und Menübuch Nr. 39 (Meisterschaft: Welt-GT-Serie) abgeschlossen haben.


3. Weltstrecken

  • Die folgenden neuen Veranstaltungen wurden zu den „Weltstrecken“ hinzugefügt:
    • Nürburgring
      • Europäischer Clubman Cup 600
    • Mount Panorama Motor Racing Circuit
      • Amerikanischer Clubman Cup 700
    • Rennstrecke Monza
      • Hypersportwagen-Parade

4. Scapes

  • Der Standort „Norwegen“ wurde als empfohlene Kuration zu Scapes hinzugefügt.

Andere Verbesserungen und Anpassungen

1. Multiplayer

  • Ein Problem wurde behoben, durch das die Meldung „Wenn Sie das Rennen beenden, kann sich das auf Ihre Wertung auswirken.“ beim Verlassen einer Lobby nicht richtig angezeigt wurde.
  • Ein Problem wurde behoben, durch das kontinuierliche Rennen, ohne den Lobbyraum zu verlassen, zu einer Verschlechterung der Spielperformance führten.

2. Lenkrad-Controller

  • Ein Problem wurde behoben, durch das das Kupplungspedal bei Lenkrad-Controllern nicht mehr reagierte, wenn man den BMW M2 Competition ‘18 mit einem voll anpassbaren manuellen Getriebe ausstattete.

3. Sound

  • Ein Problem wurde behoben, durch das der eigene Motorsound des Spielers nicht korrekt abgespielt wurde.

4. Sonstiges

  • Diverse andere Fehler wurden behoben.

Bekannte Probleme

Anwendungsfehler/Fortschrittsblockade

  • In bestimmten Rennveranstaltungen stürzt die Anwendung im „Belohnungen und Wertungen“-Fenster ab, was weiteren Fortschritt verhindert.

Multiplayer

  • In der Lobby gab es Fälle, in denen der Host das Rennen nicht starten kann, obwohl auf dem Bildschirm der Hinweis „Wird vorbereitet“ eingeblendet wird. Wenn alle Raummitglieder den Raum verlassen und erneut betreten, kann das Rennen gestartet werden.
  • In der Lobby gab es Fälle, in denen Sie nicht fahren können und direkt zum Hauptrennen weitergeleitet werden, wenn Sie sich im Training auf eine Strecke begeben. Versuchen Sie in diesem Fall bitte, den Raum zu verlassen und erneut zu betreten.
  • In einem 2-Spieler-Splitscreen-Rennen sind die Fahrhilfe-Einstellungen für Spieler 2 gesperrt. Wir haben vor, diesen Fehler in einer künftigen Aktualisierung zu beheben. (Spieler 1 verwendet die Fahrhilfe-Einstellungen, die unter [Einstellungen] -> [Fahrhilfe-Einstellungen] aufgeführt sind.)
  • In der Lobby gab es Fälle, in denen Spieler im selben Raum nicht in der Mitgliederliste oder im Rennen erscheinen. In diesem Fall tritt ein Anwendungsfehler auf, wenn der Host das Rennen starten will.
  • In der Lobby gab es Fälle, bei denen Benutzer nach Abschluss eines Rennens nicht weiter fortschreiten konnten.


Quelle: gran-turismo.com