ACC | Kunos kündigte das Update v1.8 inkl. DLSS und BMW M4 GT3 für kommenden Mittwoch an

Der neue Wagen wird zunächst für PC-Spieler verfügbar sein, während PlayStation- und Xbox X|S-Nutzer bis zum 25. Februar 2022 warten müssen. Das virtuelle Auto, das 2022 auf reale Rennstrecken kommt, wird als kostenloser Download für das von KUNOS Simulazioni entwickelte ACC zur Verfügung gestellt und enthält einige kleine zusätzliche Verbesserungen für die beliebte GT3-Simulation.


505 Games kündigte außerdem die Implementierung von NVIDIA DLSS an, um Nvidia GeForce RTX-Grafikkarten zu einer besseren Grafik bei höheren Frameraten zu verhelfen, sowie die Hinzufügung von AMD FidelityFX™ Super Resolution (FSR) für Nutzer von AMD-Grafikkarten. KUNOS Simulazioni verwendet nicht nur eine neuere Version der Unreal Engine - v4.26 sollte helfen, bessere volumetrische Wolken zu erzeugen - sondern wird auch kleinere Updates am Reifenmodell und der Physik-Engine von ACC vornehmen.



Ursprünglich hatten wir erwartet, dass der M4 GT3 irgendwann im Jahr 2022 in ACC einsatzbereit sein würde. Dass er nun diese Woche eintrifft - und zwar kostenlos - ist ein unerwarteter Bonus, der viele ACC-Spieler begeistern wird. Mit einer neuen US-Strecke und Hinweisen auf die Aufnahme der europäischen GT2-Serie werden die kommenden Monate sicher einige interessante Ankündigungen für das offizielle Spiel der GT World Challenge enthalten. BMW und der Hersteller von Simracing-Peripherie Fanatec haben kürzlich auch die Preise für ihre neuen Felgen bekannt gegeben, die sowohl für den realen als auch für den virtuellen BMW M4 GT3 entwickelt wurden.


Eine Übersicht über das Update v1.8 findet Ihr unten:


  • BMW M4 GT3 2022 als kostenloser DLC
  • Aktualisierung der Unreal Engine (Version 4.26)
  • NVIDIA DLSS-Implementierung
  • AMD FSR-Implementierung
  • Aktualisierungen der Physik-Engine und des Reifenmodells


Quelle: assettocorsa.net